04. September 2021
Nachdem wir Hollands Kanäle verlassen haben, segeln wir über die Ems nach Borkum, dann Helgoland und weiter nach Cuxhaven und Brunsbüttel zum NOK. In Helgoland bleiben wir ein paar Tage um noch einmal das "Inselfeeling" zu genießen. Wir besuchen das Oberland und die Kolonie der Basstölpel. Erstaunlich ist dabei, dass die Tölpel erst seit 1991 mit damals 3 Brutpaaren und nun mit 640 Paaren hier brüten und ihre Jungen groß ziehen. Mittler Weile sind sie wesentlich zutraulicher gegenüber...
19. August 2021
Manche wünschen sich ein Haus am See, andere ein Haus am Kanal. Bei unserer Reise von Vlissingen, ganz im Süden der Niederlande, bis Delfzijl im Norden, sehen wir jede Menge wunderschöne Traumhäuser. Man kann sich direkt verlieben in so ein Haus am Kanal und davon träumen. Ob in der Stadt, wie Haarlem oder Amsterdam, in einem Dorf wie Dokkum oder einsam gelegen mitten im Niemandsland, seinem Traumhaus kann man überall begegnen. Auch wir fantasieren uns was zusammen. Holland gefällt uns...
06. August 2021
Grade im Englischen Kanal muss man sehr auf Ebbe und Flut, sprich den Gezeiten, und vor allem auf die Gezeitenströme achten. Die sind in manchen Gebieten nicht unerheblich. Am Anfang des Kanals liegen die englischen Kanalinseln. Wir laufen für eine Übernachtung vor Anker nur die Insel Guernsey an. Erstens darf Nero nicht an Land ( er hat auch eine Pipibox) und zweitens haben wir die Insel schon 2014 besichtigt und drittens ist seit dem Brexit sowie so alles anders. Man muss richtig...
19. Juli 2021
Fast eine Woche verbringen wir in La Rochelle. Zum einen ist das Wetter nicht so berühmt, zum anderen und vor allem ist La Rochelle eine tolle Stadt. In der größten Marina Europas,Port des Minimes mit 5100 Schiffen sind wir gut untergebracht .Die Universitätsstadt hat eine lange und traditionsreiche Geschichte. Wir kramen unsere Fahrräder hervor und los geht es kreuz und quer durch die Stadt. Wir besichtigen auch das Bunkermuseum, in dem die Zeit der deutschen Besatzung und des Widerstands...
02. Juli 2021
Endlich ist es soweit! Nachdem wir noch ein Stück an der spanischen Nordküste lang gesegelt (ha,ha!) sind und dabei die Städte Cedeira, Viveiro, Ribadeo und Aviles besucht haben, soll es nun über die Biskaya nach La Rochelle gehen. Doch der Reihe nach: Cedeira und Viveiro kennen wir von einem Aufenthalt 2014. Doch es ist immer wieder nett. Leider müssen wir hier tief in die Tasche greifen und zwei neue Servicebatterien kaufen. Die alten haben bei unserem Wassereinbruch im letzten Jahr doch...
15. Juni 2021
Wir haben es geschafft und sind "oben angekommen". Das heißt wir haben die nordwestlichste Ecke Spaniens erreicht. Heute haben wir mit 4 anderen nordfahrenden Schiffen das Ende der Welt - Cap Finisterre und Cap Vilan umrundet . Wir haben eine Woche darauf gewartet, dass der Wind dreht und vor allem nachläßt, denn die beiden Caps sind nicht ohne. Die Zeit bis dahin haben wir Urlaub in den Rias Galiziens gemacht und ein paar neue Häfen kennen gelernt, die wir bisher noch nicht besucht haben....
30. Mai 2021
Wir bewegen uns in die richtige Richtung, auch wenn wir langsam aber sicher zum Motorboot mit Stützsegel mutieren. Jeden Tag die falsche Windrichtung, also wieder gegenan motoren. Wir haken die Städte Setubal, Sesimbra und Cascais ab. Hier bleiben wir 3 Tage, denn der Vorort von Lissabon ist wirklich schön und vor allem nicht so ausgestorben wie die vorherigen Küstenstädte. Weiter geht es über Peniche - eine sehr große Fischereiflotte liegt hier und so riecht es auch: nicht nach Fisch,...
21. Mai 2021
Wir haben es ja vorher gewusst ! Trotzdem sind wir jetzt schon genervt von dem ständigen Nordwind, der morgens erst mäßig - gegen Mittag aber immer stärker wird. An der Südküste hält sich der Wind noch einiger Maßen in Grenzen, doch wir haben das berühmt, berüchtigte Cap Sagres/ Cap Vincente vor uns. Da heißt es das Wetter im Blick zu haben und den richtigen Zeitpunkt abzuwarten. Wir trödeln also entlang der Algarve von einem Hafen zum nächsten, bis wir den richtigen Zeitpunkt für...
11. Mai 2021
Die neue Reise zu Coronazeiten beginnt für uns im Mai. Wir wollen Sturdy nach Hause bringen. Zum einen liegen nach den Jahren der intensiven Nutzung durch unsere Reisen ein Reihe von Reparaturarbeiten an, zum anderen haben wir das Schiff nun seit 21 Jahren, da hat sich Sturdy auch ein Teil Schönheitsarbeiten verdient - innen wie außen. Der Weg zum Schiff war diesmal ein wenig kompliziert: mit dem Mietwagen nach Frankfurt, Hotelaufenthalt, dann am Morgen in den Flieger von Lufthansa( der...
04. Oktober 2020
Ein paar Tage sind vergangen und der deutsche Alltag hat uns wieder. Sturdy liegt hoch und trocken in der Nave Pelagos Marina in Faro und wartet auf die nächste, hoffentlich bessere Saison 2021. Unser Flug nach Hause war noch aufregend, da trotz bestätigtem Flugticket die Airline Nero nicht mitnehmen wollte. Nach reichlich Telefonaten einer netten Mitarbeiterin der Fluglinie und dem okay des Kapitäns, konnten wir mit Nero auf die letzte Minute doch noch einsteigen. (Nero natürlich im...

Mehr anzeigen