Carlos Blog

Ein erster Vorgeschmack auf zu Hause: Kühe beobachten aus der Seilbahn. Bald bin ich wieder im Wald!!!!

Mein neuer Lieblingsplatz beim Segeln: zwar etwas unbequem, aber im Wind und im Schatten. Was will ich mehr!

Werner hat kein Anglerglück. Selbst im Fischkorb sind nur seltsame Sachen. Kleine rote Krabben - nichts für mich!

Was macht ihr denn da ? Schon wieder baden?!

WASSER !!!! Mir ist alles recht. Mein Pelzmantel bringt mich noch um!

Ich besuche auch den Vulkan. Man das stinkt hier vielleicht ! Und außerdem bekomme ich ganz warme Füße. Nichts für mich hier drin!

Das ist mein Beobachtungsposten wenn in der Pantry was los ist. Manchmal fällt nämlich auch was ab für mich.

Wir probieren das neue Schlauchboot aus.

Einfach komfortabel ! Ich kann nun von vorne nach hinten rennen und umgekehrt. ( und etwas nerven, ha!)

Immer noch kein Fisch. Werner kommt einfach nicht in die Pötte.

In die Festung Methoni darf ich auch rein und ich kann alles untersuchen. Sogar Tauben jagen. Allerdings kriegt mein Boss fast Zustände, als ich über die wackelige Abdeckung einer tiefen Zisterne balanciere.

Ich darf mit dem Bus fahren! Allerdings muss ich in eine Tasche. Aber naja, auch da kommt man drüber hinweg.

Ich gehe auch vom großen Schiff aus baden, allerdings mit Zwischenstation Beiboot. 

Wenn meine beiden segeln, geht das ohne Rücksicht auf Verluste. Das macht mir gar nichts!

Zu diesen unverschämten Plagegeistern sage ich mal lieber nichts!

Jeden Tag die gleiche Prozedur, nur damit Frauchen nicht über meine Haare meckert. Puuh!

Diese nette Hundedame habe ich beim Warten auf meinen Boss kennen gelernt. 

Dieser Kerl wollte mich doch glatt treten. Trotz Zaun. Dem habe ich es aber gegeben! (gekläfft)

Auf der Fähre musste ich in den Hundeknast. Naja, ging auch vorüber.

Was ich so alles mitmachen muß: Nur so darf ich mit Fähre und Bus nach Venedig fahren.

Landschildkröten sind einfach nett, man ganz toll mit ihnen kollern.

Was soll ich dazu sagen: Jetzt werde ich schon mit dem Regenschirm zum Gassi gehen geschickt. Unglaublich!

Mann, war das aufregend! Ich durfte beim Angel einholen dabei sein, obwohl Werner meinte ich nerve ein bisschen. 

Noch ein interessanter Gast an Bord. Seine vielen Arme sind mir allerdings etwas unheimlich.

Das ist meine Lieblingsschlafstellung! Auf dem Kapitänssitz, so richtig gemütlich die halbe Tagesreise verschlafen.

Hier noch ein Bild von meinen Badefreuden,  mit denen ich alle Menschen erfreue!

Spanien ist für mich als Nordlicht ganz schön heiß. Aber ab und zu gibt es eine Erfrischung für meinen Pelz.

Werner hat einen neuen Spielkameraden für mich gefangen, einen Konga. Wir mögen uns aber nicht besonders und so wird er wieder frei gelassen.

Ich und Werner bei unserem täglichen Mittagsschläfchen.

Das ist mein neues Spielzeug. Den habe ich von meiner Freundin Susan bekommen.

Heute haben wir einen Fisch gefangen. Ich durfte nicht probieren! Werner hat ihn ganz alleine gegessen.

Mir ist gar nicht gut bei der Schaukelei im Englischen Kanal. Ich habe aber nicht gekotzt!

Heute haben wir geangelt. War aber nichts. Ob ich wohl Fisch mag?

Ich heiße Carlo und habe ab heute einen eigenen Blog. Hier werden alle meine Abenteuer veröffentlicht.

Heute zeige ich euch was ich schon kann!