Neros Blog

Auch ich sage tschüss. Ich gehe jetzt erst einmal mit meinem Boss in den Wald. Bis bald!

Heute gibt es kein Bild von mir. Ich will euch dafür mein Abenteuer im Supermarkt erzählen.

Ich habe es geschafft mein Halsband los zu werden. Also auf zu neuen Taten. Meine beiden sind im Supermarkt einkaufen, also nichts wie hinterher. Vorbei am Türsteher und diversen erstaunten Kunden erkunde ich die Lage. Es riecht hier überall ganz toll. Aber kaum bin ich 2o Meter drin und habe meine Nase grade in der tollen Einkaufstüte einer anderen Kundin, da erwischt mich schon Frauchen. Sie nimmt mich am Nackenfell und fragt mich was ich da mache. Na was wohl: Hunger! Und schon geht es am Sicherheitsmann, der gleich die Tür öffnet wieder nach draußen. Schade! Ich wollte mich erst nochmal umsehen., aber keine Chance. Vielleicht beim nächsten Mal.

Mein Chef hat mir eine Wäscheklammer verpasst, damit meine Ohren nicht immer im Fressen hängen.

Wir beide gucken gerne Mädels am Strand.

Was soll ich dazu sagen? Man tut was man kann.

Mein liebstes Hobby - Fische beobachten. Könnte ich den ganzen Tag machen. Heute habe ich meine ersten Delphine gesehen. Mein Boss meinte, ich wäre ausgeflippt! naja, ein bisschen !

Am windigen Cap Sagres muss ich lange warten. auch sehnsuchtsvolle Blicke zum Land helfen nicht.

Ich bin auch in diesem Jahr wieder dabei !

Mein erster Fahrradausflug. Der Chef meint, ich wäre ein Naturtalent.

Na dann!

Mittler Weile segel ich ganz gerne. Das ist mein Stammplatz; hier habe ich die Übersicht.

Mein erster Fisch! Da wir ich doch etwas überrascht! So habe ich mir die gar nicht vorgestellt.

Das sind die Bemühungen einer Nacht. Meine durchgekaute Fockschot wurde nicht gelobt.

Ich bin Nero, eine Deutsche Wachtel, wie schon mein Vorgänger Carlo. der war übrigens mein Großonkel. Also komme ich aus dem gleichen Zwinger. Von nun an werde ich euch mit meinen Abenteuern erfreuen.